Neuer Look für den Technikraum

Oberbarmen. Nach fast sechs Monaten umräumen, anstreichen und einrichten ist es nun geschafft. Der neue Technikraum ist voll funktionsfähig für den Unterricht einsatzbereit.

 

Er war etwas in die Jahre geraten, verstaubt und in einen Dornröschenschlaf verfallen – der Technikraum der Hauptschule Oberbarmen. Gerne hat man hier keinen Unterricht gehabt. Spitznamen wie „großer Abstellraum“, „Katakomben“ oder „Rumpelkammer“ wurden ihm durch die Schülerinnen und Schüler sowie den Fachlehrern gerne gegeben.

Diese Zeiten sind nun vorbei. Seit dem 1. März 2016 ist der größte Teil der Arbeiten am neuen Technikraum abgeschlossen. Einige Umzugskisten müssen noch ausgeräumt werden, aber die stören den Unterricht nicht.

Nach einer ausgiebigen Entrümpelungsaktion durch die Fachkonferenz Technik wurde der gesamte Technikraum neu gestrichen. Ein erfrischendes Grün sorgt für ein freundliches und einladendes Lernklima in dem zur Straße tiefer liegenden Fachraum. Neue helle Schränke schaffen eine klare Linie und helfen in Zukunft Ordnung zu halten.

Die ersten Kommentare der Schülerschaft sind eindeutig: „Jetzt macht der Unterricht doppelt so viel Spaß!“ oder „Der Raum wirkt so schön hell, die Farbe will ich in meinem Kinderzimmer auch haben!“.

Die Umgestaltung war also ein voller Erfolg. Der Raum bietet nun viel mehr Platz für Lerngruppen. Das Beste an der Umgestaltung: Durch das neue Raumkonzept muss nur noch eine Heizung auf kleiner Stufe betrieben werden um den großen Raum zu heizen. Vorher schafften es alle drei Heizkörper auf der höchsten Stufe nur knapp den Raum zu wärmen. Somit hat die Umgestaltung auch einen nachhaltigen Effekt auf die Energiebilanz unserer Schule. Das freut sogar unsere energy guards!

Hier eine kleine Auswahl an Vorher- und Nachher- Bildern á la „Einsatz in vier Wänden“: